Faller AMS

Über Geschichtliches, die Slotcars und das Schienensystem der Faller Auto Motor Sport

  • Sie sind hier: 
  • » Startseite

Meine kleine Faller AMS Seite

1963 brachte die Firma Faller aus Gütenbach im Schwarzwald eine "kleine" Autorennbahn mit dem Namen Auto Motor Sport (AMS) auf den Markt. Dieser Hersteller hatte sich über Jahrzehnte hinweg als Produzent von Eisenbahnzubehör am Markt etabliert und wollte damit zunächst das Sortiment für Eisenbahnzubehör im Maßstab H0 ergänzen. Der Zeitpunkt hierzu war sehr gut gewählt, da Rennbahnen und Slotcars in den kommenden Jahren einen unglaublichen Boom erleben sollten.

Als erste Autos bzw. Slotcars kamen verschiedene PKW-Modell auf den Markt: Ein Mercedes 220, ein Opel Kapitän, ein VW Käfer, Ford 17M, Mercedes SL sowie ein Porsche. Diese Autos werden exemplarisch hier auf der Homepage gezeigt. In den darauffolgenden Jahren wurde das Sortiment an Autos erweitert, es folgten unter anderem noch ein VW Bus, ein Cadilac und ein Lastkraftwagen mit Anhänger.

Neben den Autos gab es natürlich auch dazu passende Schienen bzw. Straßenelemente. Auf den ersten Blick konnte man sofort die optische Abgrenzung zu anderen Autorennbahnsystemen wie z. B. denen von Carrera oder Märklin erkennen.
Darüber hinaus gab es einiges an Zubehör, Ergänzungsteilen und sogar Häusern. Dies verwundert nicht weiter, da die Firma in diesem Bereich schon Erfahrungen aus dem Eisenbahnbereich hatte.

Ergänzend muss noch erwähnt werden, dass das Sortiment durch sogenannte Einstiegs- bzw. Startpackungen mit Autos, Straßenteilen und
Geschwindigkeitsreglern ergänzt wurde.

Faller warb daher auch damit, dass das System für "Sportrennen" als auch für "Verkehrsspiele" geeignet sei. Außerdem stellte die Firma hervor, dass es zu diesem Zeitpunkt das einzige System am Markt war, bei dem zwei Autos auf einer Spur geregelt werden konnten.

Faller AMS

Faller AMS

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dieser Seite um eine private Homepage handelt. Der Name Faller und Faller AMS sind eingetragene Warenzeichen der Firma Gebr. Faller GmbH. Die Abbildungen aus Katalogen und Druckschriften erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Firma Faller.